06/05/2011

"Alles Quatsch"

"Alles Quatsch"

»Foutaises« - »Alles Quatsch«. Joël Devillet ist wütend. Der 37-Jährige aus Aubange (Provinz Luxemburg), Mitglied der Arbeitsgruppe »Menschenrechte in der Kirche«, kann der Arbeit und den Empfehlungen der parlamentarischen Sonderkommission nichts Gutes abgewinnen. »Reiner Zeitverlust. Niemand wird zur Verantwortung gezogen. Die stecken doch alle unter einer Decke. Die Kirche hat einfach zu viel Macht«, lautet sein Urteil. »Die einzigen, die jetzt zufrieden sind, sind die Bischöfe, sie kommen mit einer weißen Weste davon.« Devillet hatte sich eine Untersuchungskommission mit anschließenden Sanktionen gewünscht. Und die Absicht, die Entschädigung von Opfern über eine Schiedsinstanz zu regeln? »Eine Mogelpackung. Entschieden wird von Fall zu Fall, so dass unter den Opfern auch welche leer ausgehen werden.« Die Verlängerung der Verjährungsfrist auf 15 Jahre? »Blödsinn. In der Praxis wird die Frist doch auf fünf Jahre gekürzt.«

Joël Devillet ist selbst von einem Priester missbraucht werden. Das war in den Jahren 1987 bis 1991 in seinem Heimatort. 20 Jahre später hat er den Kampf vor den Gerichten noch nicht aufgegeben. Nachdem die Taten vom Strafgericht Arlon im Jahr 2004 für verjährt erklärt worden waren, reichte er eine Zivilklage gegen Mgr. Léonard, damals Bischof von Namur, ein. Devillet ist der Meinung, dass der heutige Erzbischof sein Engagement ihm gegenüber nicht eingehalten hat.

http://www.grenzecho.net/zeitung/aktuell/schlagzeilen_det...}



11:32 Écrit par J.D. | Lien permanent | Commentaires (0) |  Facebook |

Les commentaires sont fermés.